Aktuelles

buildingSMART-Regionalgruppe für die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg gegründet

Die neue Regionalgruppe von buildingSMART Deutschland, dem Digitalisierungsverband für die Bau- und Immobilienwirtschaft, gründete sich am 25. September 2018 in Hannover. Sechszehn Unternehmen und Persönlichkeiten aus Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg sind Initiatoren der neuen Regionalgruppe, die die Digitalisierung der Bau- und Immobilienwirtschaft in der Region vorantreiben möchte. Die Gründungsmitglieder der buildingSMART Regionalgruppe sind: Rouven Brückner (Assmann Beraten+Planen AG), Stefan Friedrichs (ft+ Architekten Partnergesellschaft), Cornel Gaudlitz (Gaudlitz Architekten GmbH), Björn Helfers (grbv Ingenieure im Bauwesen GmbH&Co.KG), Andreas Hartmann und Maria Sandig (htm.a Hartmann Architektur GmbH), Kai Tamms und Jens Hasemann (Ingenieurbüro Drecoll), Heinrich Lünenschloß und Andreas Wilhelm (Köster GmbH, Niederlassung Braunschweig), Prof. Dr.-Ing. Katharina Klemt-Albert und Robert Hartung (Leibniz Universität Hannover), Volker Seebode (Max Bögl), Felix Rosendahl (Solar-Computer GmbH), Stephan Brodmann (persönliches Mitglied), Philipp Ohm (persönliches Mitglied).

Vor der Gründungsveranstaltung fand ein interner WORKSHOP der Regionalgruppe H-BS-GÖ-WOB statt, bei dem Kai Tamms zum Thema „As-built BIM: Vom 3D Laserscan zum detaillierten BIM Modell“ einen Impulsvortrag hielt.

Neuer Laserscanner Faro S350

Um den wachsenden Aufgaben für die 3D Bestandserfassung gerecht zu werden, hat das Ingenieurbüro Drecoll einen weiteren Scanner angeschafft. Der Faro S350 hat eine Reichweite von 350 m, einen Distanzfehler von +/1  mm und macht Bilder mit einer Auflösung von bis zu 165 Megapixel. Auch bei der Vor-Ort-Registrierung in Echtzeit und der nahtlosen Integration von 3D-Punktewolken vom Scanner bis zur Arbeitsplatz Registrierung setzt der Faro neue Maßstäbe. Wir freuen uns auch hier auf viele neue Projekte.

Neuer Vermessungscopter

Der Markt der Vermessungsdrohnen (UAV) ist nach wie vor stark in Bewegung. Um den neuesten technischen Anforderungen gerecht zu werden, hat das Ingenieurbüro Drecoll ein neues Fluggerät angeschafft. Die Profiausrüstung beeindruckt mit nicht nur mit dem bis ins Detail durchdachten Equipment und der leistungsstarken Sony Alpha 7R. 40 min Flugzeit und bis zu 2,0 kg Payload sind mit dem Copter möglich. Genaue Flüge und georeferenzierte Bilder sind dank RTK GNSS möglich. Wir freuen uns auf spannende Projekte.

Aktuelles vom Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. (BDVI)

    BDVI Aktuelles

  • BDVI-FORUM "BIM Planungsphase Null" beim INTERGEO Kongress
    Im Rahmen eines gut besuchten Panels auf der INTERGEO in Frankfurt hat der BDVI zur Diskussion über die "Bedeutung der Vermessung für BIM - BIM-Planungsphase Null" eingeladen. Unter der Moderation von BDVI-Präsident Michael Zurhorst diskutierten dazu Prof. Hans–Georg Oltmanns, geschäftsführender... Mehr lesen »
  • 15 Jahre SAPOS
    Seit 15 Jahren stellt der Satellitenpositionierungsdienst SAPOS® bundesweit einheitliche Korrekturdaten zur Verfügung, mit denen eine hochgenaue Positionsbestimmung mittels Satelliten möglich ist. Die Grundlage dieses Dienstes bildet ein flächendeckendes bundesweites Netz von 270 Referenzstationen. Ende September 2003 fiel der Startschuss für... Mehr lesen »
  • 70 Jahre Amtliche Geobasisdaten der AdV
    In diesem Jahr kann die AdV auf ihr 70-jähriges Bestehen zurückblicken. In einem Festakt am 23. Oktober 2018 in Karlsruhe hob die Staatssekretärin für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, die erfolgreiche Zusammenarbeit der Vermessungs- und Geoinformationsbehörden von Bund und Ländern hervor.... Mehr lesen »
  • Geodäten sind Impulsgeber für die Digitalisierung
    Mit einem Positionspapier weist die IGG auf die Bedeutung von Geodäten bei der Digitalisierung hin. Denn nahezu alle Informationen und die ihnen zu Grunde liegenden Daten haben einen Ortsbezug. Die Geodäsie beantwortet die dabei grundlegende Frage nach dem „Wo?“, indem... Mehr lesen »
  • Geodätische Expertise bei der Grundsteuerreform
    Der Berichterstatter für die Grundsteuerreform der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Fritz Güntzler MdB, informierte über den aktuellen Fahrplan des Verfahrens, der Bundesfinanzminister will bis Ende des Jahres einen Gesetzesentwurf vorlegen. In der aktuellen politischen Diskussion zeichnen sich Tendenzen zur Favorisierung eines Flächenmodells ab,... Mehr lesen »
  • 22. buildingSMART-Forum: Digitalen Wandel mitgestalten
    Unter dem Titel „Digitalen Wandel mitgestalten“ lädt der Digitalisierungsverband der Bau- und Immobilienwirtschaft buildingSMART Deutschland am 24. Oktober 2018 zu Diskussionen mit Vertretern und Experten aus Politik, Wirtschaft sowie Forschung und Entwicklung. Erneut blickt das buildingSMART-Forum auf neue Trends und... Mehr lesen »
  • Vereinfachte Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen von Ingenieuren
    Wer im Ausland studiert hat und zukünftig in NRW die geschützte Berufsbezeichnung „Ingenieur“ führen und zugleich auch Kammermitglied werden möchte, hat eine neue Perspektive: Am 31. August 2018 ist eine neue Rechtsverordnung des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Kraft... Mehr lesen »
  • Neue Europäische Luftfahrt-Grundverordnung tritt in Kraft
    Am 11. September tritt die neue Europäische Luftfahrt-Grundverordnung (Basic-Regulation) in Kraft. Die aktualisierten Vorschriften für die Flugsicherheit sind die allerersten EU-weiten Vorschriften für zivile Drohnen aller Größen. Durch die Reform sollen angemessene und risikobasierte Vorschriften eingeführt werden, damit der EU-Luftfahrtsektor... Mehr lesen »
  • Der BDVI auf der EXPO REAL in München
    Unter diesem Motto präsentiert sich der BDVI vom 8. bis 10. Oktober auf der EXPO REAL als größter Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa. An Stand B2.043 informieren die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (ÖbVI) Projektentwickler und Architekten, Grundstücksinhaber und Kreditinstitute, Kommunen und... Mehr lesen »
  • Schüler vermessen den höchsten Kirchturm der Welt
    "Geodätinnen und Geodäten sind Spezialisten für das Thema Geodaten. Und Geodaten sind elementarer Bestandteil der digitalen Zukunft," sagte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg bei der zentralen Veranstaltung am 13. Juli im Stadthaus in... Mehr lesen »