Aktuelles

Leica AP20 AutoPole – Erster Test beim Ingenieurbüro Drecoll

Nachdem Drecoll Ingenieure die mit einem Inertialmesssystem ausgestatteten GNSS Systeme Leica GS18 i und Leica GS18 t seit Ihrer Markteinführung im Büro einsetzen, waren Leica Geosystems zu Präsentation des neuen Leica AP20 AutoPole bei uns im Büro. Schon bei der Einführung der GNSS System hatte sich der Außendienst einen entsprechenden Lotstab für die Robotic Totalstationen wie z.B. Leica MS60 gewünscht. Umso gespannter waren wir, wie sich der Lotstab für den praktischen Einsatz bewährt.

Viel Lob gab es für die individuelle Einsetzbarkeit wie z.B. „über Kopf Messungen“, die Möglichkeit, die Punkte schräg anzumessen sowie das generelle Wegfallen der Zeit für das Einspielen der Dosenlibelle. Auch die automatische Übertragung der Reflektorhöhe in die angeschlossene Software wurde begeistert aufgenommen. Aber auch mit kritischen Anmerkungen wurde nicht gespart. So war die Lösung des Inertialmesssystems noch nicht ganz praxistauglich, denn sobald der Stab ruhig gehalten wird, z.B. für eine Eingabe am Feldrechner, verlor er die „Initialisierung“ und der Stab musste erst wieder über die Bewegungen des Stabes seine „Position“ finden. Die Genauigkeit, insbesondere bei der Lage, nimmt stark ab, je schräger der Stab gehalten wird. Aus unserer Sicht ist da noch Luft nach oben, aber der beschrittene Weg ist sicher richtig. Ein Leica AutoPole wird sicher auch bei Drecoll Ingenieure zur Standardausrüstung gehören.

Sportlich geht das Jahr los – Team Drecoll ist wieder aktiv

In diesem Jahr wurde der Hannover-Marathon wieder durchgeführt und mit einem starkem Team waren wir wieder dabei.  Drei Diziplinen wurden gemeldet: Staffel, 10 km Lauf und Walking. Leider hatten wir einige krankheitsbedingte Ausfälle. Immerhin waren 14 Starter mit dem grünen Drecoll-Shirt auf der Strecke zu sehen. Alle hatten wieder super viel Spaß dabei und haben unser Büro mit energiereichem SUPEREINSATZ und den leuchtenden Shirts grandios nach außen vertreten. Leider gibt es keine Bilder der Staffelläufer. Vielen Dank an alle Teilnehmer!

Mit dem Rad zur Arbeit – Drecoll Ingenieure machen bei der AOK-Mitmachaktion in Kooperation mit dem ADFC mit

Auch im Jahr 2022 ist das Drecoll Team wieder mit Teilnehmern beim „Mit dem Rad zur Arbeit“ am Start. Dabei ist für das Team nicht unbedingt die Gesamt-Kilometerleistung entscheidend, sondern es gilt auch im „Kleinen“ ein Zeichen für ein klimafreundliches Miteinander zu setzen.

125 Jahre Drecoll Ingenieure: 01.04.1896 – 01.04.2021

Mit einem Jahr Verspätung ist unser „Jubiläumsbilderbuch“ fertig geworden. Mit der kompetenten Unterstützung (Konzept und Gestaltung) von Mathias Müller-Wolfgram (eindruck.net) ist ein tolles großformatiges Buch gedruckt worden. Der Fotograf Heiko Preller steuerte die hervorragenden Bilder bei, was wesentlich zum Gelingen des Buches führte. Vielen Dank an alle Projektbeteiligten für die hervorragende Unterstützung. Hier einige Impressionen aus dem Buch.

NavVis VLX erfolgreich durch Drecoll Ingenieure eingeführt

Nachdem beim Ingenieurbüro Drecoll seit mehreren Jahren ein Indoor-Mobile-Mapping System der Firma Trimble/Applanix  (TIMMS) im Einsatz ist, haben wir im März ein System der Firma NavVis angeschaft. Der NavVis VLX ist ein tragbares mobiles Mappingsystem, mit dem Laserscanprofis wie Drecoll Ingenieure qualitiativ hochwertige Punktwolken von komplexen Gebäuden innerhalb kürzester Zeit erstellen können. Bei Drecoll sind bereits vier Scanner der Marke FARO im Einsatz. Wir sind sehr gespannt auf die ersten Projekte. Neben einer brillianten Punktewolke ist das im Gegensatz zum TIMMS geringere Gewicht ein echter Gewinn für den Einsatz.