Aktuelles

sportlich geht das Jahr dem Ende entgegen:

Team Drecoll startet beim Sportscheck – Nachtlauf!

Mit 26 Läufern nahmen unser Team „Drecoll & Friends“ am Sportscheck Nachtlauf teil. Neben Mitarbeitern liefen auch Familienangehörige und Lebenspartner im Team mit. Schnellster Läufer war in diesem Jahr Niklas Schatz. Die Teilnahme wird auch hier wieder mit einer Startprämie von 50 € belohnt. Natürlich wird auch das Startgeld für die Teilnehmer übernommen. Als nächstens Event steht auch schon die Weihnachtsfeier im Cafe Meineid vor der Tür.

Drecoll Ingenieure als „Fittestes KMU Unternehmen“ beim B2Run ausgezeichnet!

Erstmals nach der Corona-Zwangspause fand in diesem Jahr wieder der B2Run Lauf rund um dem Maschsee statt. Mit über 30 Teilnehmern gingen unsere Läufer an den Start und wurden durch den Veranstalter als „Fittestes KMU Unternehmen“ mit einem Preis bedacht. Ein toller Erfolg für unser Team, bei dem das Mitmachen im Vordergrund stand. Aber auch sportlich gute Leistungen gab es zu vermelden: als schnellster Läufer kam Mattis Korte mit einer Zeit von 29:57 min ins Ziel. Allen Teilnehmer wird auch in diesem Jahr eine Fitnessprämie für die Teilnahme am Lauf ausgezahlt.

Imagefilm: Drehtag beim Ingenieurbüro Drecoll

Das Bilderbuch zum 125-jährigen Jubiläum ist kaum fertig gestellt, da geht es schon mit dem Imagefilm weiter. Das Team von Local4Local hat einen ganzen Drehtag bei uns im Büro und auf verschiedenen Baustellen verbracht. Nachdem zuerst einige Mitarbeiter und auch die Chefs interviewt wurden, ging es darum auch die Arbeitsabläufe im Büro zu filmen. Bei einem Aufmaß eines Büros mit dem NavVis VLX war das Filmteam live mit dabei. Im Anschluss ging es auf die Baustelle der Wasserstadt Limmer, wo Absteckungen mit dem Leica Tachymeter MS 60 und ein Flug mit der Vermessungsdrohne durchgeführt und gefilmt wurden. Vor aus dort ging es weiter zum Expo – Campus der i Live Group. Eindrucksvolle Bilder entstanden auch hier. Demnächst mehr auf unserem Instagram Kanal.

Leica AP20 AutoPole – Erster Test beim Ingenieurbüro Drecoll

Nachdem Drecoll Ingenieure die mit einem Inertialmesssystem ausgestatteten GNSS Systeme Leica GS18 i und Leica GS18 t seit Ihrer Markteinführung im Büro einsetzen, waren Leica Geosystems zu Präsentation des neuen Leica AP20 AutoPole bei uns im Büro. Schon bei der Einführung der GNSS System hatte sich der Außendienst einen entsprechenden Lotstab für die Robotic Totalstationen wie z.B. Leica MS60 gewünscht. Umso gespannter waren wir, wie sich der Lotstab für den praktischen Einsatz bewährt.

Viel Lob gab es für die individuelle Einsetzbarkeit wie z.B. „über Kopf Messungen“, die Möglichkeit, die Punkte schräg anzumessen sowie das generelle Wegfallen der Zeit für das Einspielen der Dosenlibelle. Auch die automatische Übertragung der Reflektorhöhe in die angeschlossene Software wurde begeistert aufgenommen. Aber auch mit kritischen Anmerkungen wurde nicht gespart. So war die Lösung des Inertialmesssystems noch nicht ganz praxistauglich, denn sobald der Stab ruhig gehalten wird, z.B. für eine Eingabe am Feldrechner, verlor er die „Initialisierung“ und der Stab musste erst wieder über die Bewegungen des Stabes seine „Position“ finden. Die Genauigkeit, insbesondere bei der Lage, nimmt stark ab, je schräger der Stab gehalten wird. Aus unserer Sicht ist da noch Luft nach oben, aber der beschrittene Weg ist sicher richtig. Ein Leica AutoPole wird sicher auch bei Drecoll Ingenieure zur Standardausrüstung gehören.

125 Jahre Drecoll Ingenieure: 01.04.1896 – 01.04.2021

Mit einem Jahr Verspätung ist unser „Jubiläumsbilderbuch“ fertig geworden. Mit der kompetenten Unterstützung (Konzept und Gestaltung) von Mathias Müller-Wolfgram (eindruck.net) ist ein tolles großformatiges Buch gedruckt worden. Der Fotograf Heiko Preller steuerte die hervorragenden Bilder bei, was wesentlich zum Gelingen des Buches führte. Vielen Dank an alle Projektbeteiligten für die hervorragende Unterstützung. Hier einige Impressionen aus dem Buch.

NavVis VLX erfolgreich durch Drecoll Ingenieure eingeführt

Nachdem beim Ingenieurbüro Drecoll seit mehreren Jahren ein Indoor-Mobile-Mapping System der Firma Trimble/Applanix  (TIMMS) im Einsatz ist, haben wir im März ein System der Firma NavVis angeschaft. Der NavVis VLX ist ein tragbares mobiles Mappingsystem, mit dem Laserscanprofis wie Drecoll Ingenieure qualitiativ hochwertige Punktwolken von komplexen Gebäuden innerhalb kürzester Zeit erstellen können. Bei Drecoll sind bereits vier Scanner der Marke FARO im Einsatz. Wir sind sehr gespannt auf die ersten Projekte. Neben einer brillianten Punktewolke ist das im Gegensatz zum TIMMS geringere Gewicht ein echter Gewinn für den Einsatz.